Es ist nichts zu fürchten als die Furcht.


Ludwig Börne