zitate.net

Friedrich Hebbel Zitate

18 Zitate und Sprüche von Friedrich Hebbel



Suchen



Friedrich Hebbel
Du siehst die leuchtende Sternschnuppe nur dann, wenn sie vergeht.

Friedrich Hebbel       
Friedrich Hebbel
Zum Mitleiden gab die Natur vielen ein Talent, zur Mitfreude nur wenigen.

Friedrich Hebbel       
Friedrich Hebbel
Alle Regierungen fordern blinden Glauben, sogar die göttliche.

Friedrich Hebbel       
Friedrich Hebbel
Die Krankheiten, die das Wachstum der Menschheit kennzeichnen, nennt man Revolution.

Friedrich Hebbel       
Friedrich Hebbel
Es ist die Strafe unserer eigenen Jugendsünden, dass wir gegen die unserer Kinder nachsichtig sein müssen.

Friedrich Hebbel       
Friedrich Hebbel
Den Augenblick immer als den höchsten Brennpunkt der Existenz, auf den die ganze Vergangenheit nur vorbereitete, ansehen und genießen, das würde Leben heißen!

Friedrich Hebbel       



Anzeige
Anzeige