zitate.net

Friedrich II. der Große Zitate

11 Zitate und Sprüche von Friedrich II. der Große


Suchen



Friedrich II. der Große
Eine Regierung muss sparsam sein, weil das Geld, das sie erhält, aus dem Blut und Schweiß ihres Volkes stammt. Es ist gerecht, dass jeder einzelne dazu beiträgt, die Ausgaben des Staates tragen zu helfen. Aber es ist nicht gerecht, dass er die Hälfte seines jährlichen Einkommens mit dem Staate teilen muss.

Friedrich II. der Große       
Friedrich II. der Große
Wer es fertig bringt 2 Halme wachsen zu lassen, wo bisher nur einer wächst, der ist größer als der größte Feldherr.

Friedrich II. der Große       
Friedrich II. der Große
Es heißt, dass wir Könige auf Erden die Ebenbilder Gottes seien. Ich habe mich daraufhin im Spiegel betrachtet. Sehr schmeichelhaft für den lieben Gott ist das nicht.

Friedrich II. der Große       
Friedrich II. der Große
Wenige Menschen denken, und doch wollen alle entscheiden.

Friedrich II. der Große       
Friedrich II. der Große
Hunde haben alle guten Eigenschaften des Menschen, ohne gleichzeitig ihre Fehler zu besitzen.

Friedrich II. der Große       
Friedrich II. der Große
Jeder Staat, in dem die Tugend überwiegt, ist den anderen auf die Dauer überlegen.

Friedrich II. der Große       



Anzeige
Anzeige