Kommentare





Mark Twain
Man könnte viele Beispiele für unsinnige Ausgaben nennen, aber keines ist treffender als die Errichtung einer Friedhofsmauer. Die, die drinnen sind, können sowieso nicht hinaus, und die, die draußen sind, wollen nicht hinein.

Mark Twain       




Spitzname*  (IP: 34.204.193.85)
Bewertung Zitat  (Optional)
Kommentar*  (Deine Meinung - keine Diskussionen)



BleibGelassen  
Wer bei uns seine Kinder in den Hort bringt, muß über den Friedhof...
Gerade kleine Kinder haben ein wunderbar unverkrampftes Verhältnis zum Tod.
Ansonsten hat Meister Twain schon recht: freiwillig rauf geht eh niemand, insofern gibts da genug Frieden.
Würde ich dort liegen, wäre mir allerdings ab und an etwas Trubel schon recht.     0


Spitzname
Friedhofsmauern sollen hauptsächlich Passanten, Kindern und Anwohnern den mentalen Frieden sichern - niemand will jedesmal beim Brötchen-holen Grabsteine sehen, niemand will das eigene Kleinkind verunsichern etc. Friedhofsmauern haben so ziemlich denselben Zweck wie normale Mauern.     0


POP
Marc Twain ist Scheiße     0


Stevey  
Eine Friedhofsmauer soll den Ruhenden die nötige Ruhe gewährleisten. Das sage ich als Atheist     7


Neue Kommentare