zitate.net

Kriegzitate
Top 100 Zitate und Sprüche über Kriege



Suchen



Niccolò Machiavelli
Nationen, die man unterworfen hat, muss man entweder glücklich machen oder vernichten.

Niccolò Machiavelli       
... und wenn ihr dann in vielen Jahren sterbend in eurem Bett liegt, wärt ihr dann nicht bereit jede Stunde einzutauschen von heute bis auf jenen Tag, um einmal nur, ein einziges Mal nur wieder hier stehen zu dürfen, um unseren Feinden zuzurufen: "Ja sie mögen uns das Leben nehmen, aber niemals nehmen sie uns - UNSERE FREIHEIT!!!"

William Wallace       
Noch nie waren so viele so sehr wenigen ausgeliefert.

Aldous Huxley       
Sigmund Freud
Derjenige, der zum erstenmal an Stelle eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation.

Sigmund Freud       
Indira Gandhi
Mit einer geballten Faust kann man keinen Händedruck wechseln.

Indira Gandhi       
Eine Träne zu trocknen ist ehrenvoller, als Ströme von Blut zu vergießen.

George Gordon Byron