Schreckenzitate
Top 10 Zitate über Schrecken



Suchen



Wilhelm Busch
Wer andern gar zu wenig traut, hat Angst an allen Ecken; wer gar zu viel auf andre baut, erwacht mit Schrecken.
Heraklit
©
Dem Blöden fährt bei jedem sinnvollen Wort der Schrecken in die Glieder.
Marie von Ebner-Eschenbach
Im Laufe des Lebens verliert alles seine Reize wie seine Schrecken; nur eines hören wir nie auf zu fürchten: das Unbekannte.
Johann Wolfgang von Goethe
Es ist nichts schrecklicher als eine tätige Unwissenheit.
Robert Redford
©
Früher fielen die Frauen bei meinem Anblick fast in Ohnmacht. Heute sagen sie eher: "Ach, den gibt es noch?
William Faulkner
Auf böse Menschen ist Verlass. Sie ändern sich wenigstens nicht.









Nächste Seite    Zitate