zitate.net

Unaufhörlich Zitate

Unaufhörlich - 3 Zitate und Sprüche


Suchen



Wilhelm von Humboldt
Nur der Wechsel ist wohltätig. Unaufhörliches Tageslicht ermüdet.

Wilhelm von Humboldt       
Der wahre Schauspieler ist von der unbändigen Lust getrieben, sich unaufhörlich in andere Menschen zu verwandeln, um in den Anderen am Ende sich selbst zu entdecken.

Max Reinhardt       
Honore de Balzac
In der Ehe muss man einen unaufhörlichen Kampf gegen ein Ungeheuer führen, das alles verschlingt: die Gewohnheit.

Honore de Balzac       



Anzeige