zitate.net

Zitat 3371


Johann Wolfgang von Goethe
Blumen sind die schönen Worte und Hieroglyphen der Natur, mit denen sie uns andeutet, wie lieb sie uns hat.

Johann Wolfgang von Goethe        0





Kontext / Erklärung

Brief von Goethe an Frau v. Stein (24.März 1779)


Quelle

1924: Das grosse Leben: Alles um Liebe, Seite 227, Verlag W.L. Brandt, Quelle


Zitat bearbeiten




Ähnliche Zitate

Wenn man die Natur wahrhaft liebt, so findet man es überall schön.
Vincent van Gogh    

Ich habe heute ein paar Blumen nicht gepflückt, um dir ihr Leben zu schenken.
Christian Morgenstern    

Jedes Werden in der Natur, im Menschen, in der Liebe muss abwarten, geduldig sein, bis seine Zeit zum Blühen kommt.
Dietrich Bonhoeffer    

Es gibt überall Blumen für den, der sie sehen will.
Henri Matisse    

Der Kuss ist ein liebenswerter Trick der Natur, ein Gespräch zu unterbrechen, wenn Worte überflüssig werden.
Ingrid Bergman    






Weitere Zitate