zitate.net

Zitat 4598







Quelle

1851: Ernst Freiherr von Feuchtersleben's sämmtliche Werke, Bände 4-5, Seite 316, Verlag C. Gerold, Quelle

1841: Beiträge zur Literatur, Kunst-und Lebens-Theorie, Seite 380, Verlag Verlag von Jos. St. v. Hirschfeld, Quelle


Zitat bearbeiten




Ähnliche Zitate

Jedermann klagt über sein Gedächtnis, niemand über seinen Verstand.
François de La Rochefoucauld    

Der Verstand kann uns sagen, was wir unterlassen sollen. Aber das Herz kann uns sagen, was wir tun müssen.
Joseph Joubert    

Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant    

Reue ist der Versuch, in sich zu gehen, nachdem man gerade so schön aus sich herausgegangen ist.
Hans Clarin    

Der Verstand und die Fähigkeit ihn zu gebrauchen, sind zweierlei Fähigkeiten.
Franz Grillparzer    






Weitere Zitate