zitate.net

Zitat 1904


Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

Reinhold Niebuhr        1





Kontext / Erklärung

Das Zitat wird fälschlicherweise oft Friedrich Christoph Oetinger zugeschrieben. Es stammt aber von Reinhold Niebuhr. Die ganze Verwechslungsgeschichte steht auf den Seiten des Oetingerarchivs der Württembergischen Landesbibliothek:

http://www.wlb-stuttgart.de/referate/theologie/oetgeb00.html


Nachweise

2006: Leiden hängt von der Entscheidung ab, ISBN 9783873876606, Seite 142, Junfermann Verlag GmbH, Nachweis


Zitat bearbeiten




Ähnliche Zitate

Aus der Weisheit Gottes manche Sachen schließen zu wollen, ist nicht viel besser, als es aus seinem eignen Verstand zu tun.
Georg Christoph Lichtenberg    

Der Unterschied zwischen Gott und den Historikern besteht hauptsächlich darin, dass Gott die Vergangenheit nicht mehr ändern kann.
Samuel Butler    

Herr, gib mir die Kraft und den Mut, mein Herz und meinen Körper ohne Ekel zu betrachten.
Charles Baudelaire    

Wenn man zu Gott spricht, ist man religiös. Wenn Gott mit einem spricht, ist man irre.
Dr. Gregory House    

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen.
Galileo Galilei    






Weitere Zitate