zitate.net

Zitat 2526


Marie von Ebner-Eschenbach
An dem Manna der Anerkennung lassen wir es uns nicht genügen, uns verlangt nach dem Gifte der Schmeichelei.

Marie von Ebner-Eschenbach        0





Quelle

1893: Gesammelte Schriften: Aphorismen, Parabeln, Märchen und Gedichte, Seite 84, Verlag Paetel, Autor: Marie von Ebner-Eschenbach, Quelle


Zitat bearbeiten




Ähnliche Zitate

Die Eitelkeit weist jede gesunde Nahrung von sich, lebt ausschließlich von dem Gifte der Schmeichelei und gedeiht dabei in üppigster Fülle.
Marie von Ebner-Eschenbach    

Der Künstler hat nicht dafür zu sorgen, dass sein Werk Anerkennung finde, sondern dafür, dass es sie verdiene.
Marie von Ebner-Eschenbach    

Der Neid ist die aufrichtigste Form der Anerkennung.
Wilhelm Busch    

In Deutschland ist die höchste Form der Anerkennung der Neid.
Arthur Schopenhauer    

Anerkennung ist ein Pflanze, die vorwiegend auf Gräbern wächst.
Robert Lembke    






 Zitate