zitate.net

Zitat 2540


Marie von Ebner-Eschenbach
Je törichter dein Hoffen, um so fester.

Marie von Ebner-Eschenbach        0





Quelle

1911: Aphorismen, Seite 181, Verlag Gebrüder Paetel, Autor: Marie von Ebner-Eschenbach, Quelle


Zitat bearbeiten




Ähnliche Zitate

Die Hoffnung ist der Regenbogen über dem herabstürzenden Bach des Lebens.
Friedrich Nietzsche    

Drei Dinge helfen, die Mühseligkeiten des Lebens zu tragen: Die Hoffnung, der Schlaf und das Lachen.
Immanuel Kant    

Die größten Menschen sind jene, die anderen Hoffnung geben können.
Jean Jaurès    

Wir hoffen immer auf den nächsten Tag, wahrscheinlich erhofft sich der nächste Tag einiges von uns.
Ernst R. Hauschka    

Hoffnung ist ein gutes Frühstück, aber ein schlechtes Abendbrot.
Francis Bacon    






 Zitate