zitate.net

Zitat 2939


Otto von Bismarck
Jede neue Steuer hat etwas erstaunlich ungemütliches für denjenigen, der sie zahlen oder auch nur auslegen soll.

Otto von Bismarck        0





Nachweise

2007: 888 Weisheiten und Zitate Für Finanzprofis, ISBN 9783834995384, Seite 105, Verlag Springer, Nachweis


Zitat bearbeiten




Ähnliche Zitate

Die Kunst Steuern einzunehmen besteht darin, die Gans zu rupfen ohne dass sie schreit.
Maximilien de Béthune, duc de Sully    

Es gibt Leute, die gut zahlen, die schlecht zahlen, Leute, die prompt zahlen, die nie zahlen, Leute, die schleppend zahlen, die bar zahlen, abzahlen, draufzahlen, heimzahlen - nur Leute, die gern zahlen, die gibt es nicht.
Georg Christoph Lichtenberg    

Nichts in dieser Welt ist sicher, außer dem Tod und den Steuern.
Benjamin Franklin    

Ein reicher Mann: wer seine Steuern zahlen kann, ohne Schulden machen zu müssen.
Bing Crosby    

Eine Regierung muss sparsam sein, weil das Geld, das sie erhält, aus dem Blut und Schweiß ihres Volkes stammt. Es ist gerecht, dass jeder einzelne dazu beiträgt, die Ausgaben des Staates tragen zu helfen. Aber es ist nicht gerecht, dass er die Hälfte seines jährlichen Einkommens mit dem Staate teilen muss.
Friedrich II. der Große    






 Zitate