zitate.net

Zitat 3140


Marie von Ebner-Eschenbach
Was andere uns zutrauen, ist meist bezeichnender für sie als für uns.

Marie von Ebner-Eschenbach        0





Quelle

1928: Parabeln und Märchen: Gedichte; Aphorismen; Prinzessin Leiladin; Hirzepinzchen; Erzahlungen, Seite 125, Verlag H. Fikentscher, Autor: Marie von Ebner-Eschenbach, Quelle


Zitat bearbeiten




Ähnliche Zitate

Man kann meist viel mehr tun, als man sich gemeinhin zutraut.
Aenne Burda    

Einem Menschen, den Kinder und Tiere nicht leiden können, ist nicht zu trauen.
Carl Hilty    

Wenn man einem Menschen trauen kann, erübrigt sich ein Vertrag. Wenn man ihm nicht trauen kann, ist ein Vertrag nutzlos.
Jean Paul Getty    

Die größte Ehre, die man einem Menschen antun kann, ist die, dass man zu ihm Vertrauen hat.
Matthias Claudius    

Güte ist etwas so Einfaches: immer für andere da sein, nie sich selber suchen.
Dag Hammarskjöld    






Weitere Zitate