zitate.net

Zitat 3957


Marie von Ebner-Eschenbach
Überlege einmal, bevor du gibst, zweimal, bevor du annimmst, und tausendmal, bevor du verlangst.

Marie von Ebner-Eschenbach        0





Quelle

1953: Meistererzählungen, Seite 405, Verlag Manesse, Quelle


Zitat bearbeiten




Ähnliche Zitate

Die Kunst des schönen Gebens wird in unserer Zeit immer seltener, in demselben Maße, wie die Kunst des plumpen Nehmens, des rohen Zugreifens täglich allgemeiner gedeiht.
Heinrich Heine    

Das Geben ist leicht; das Geben überflüssig zu machen, ist viel schwerer.
Henry Ford    

Zeit die wir uns nehmen, ist Zeit, die uns etwas gibt.
Ernst Ferstl    

Das Schicksal nimmt nichts, was es nicht gegeben hat.
Lucius Annaeus Seneca    

Wer überlegt, sucht auch Beweggründe, nicht zu dürfen.
Gotthold Ephraim Lessing    




Weitere Zitate