zitate.net

Zitat 4654


Es geht nicht darum, Grenzen zu verschieben, sondern ihnen den trennenden Charakter für die Menschen zu nehmen.

Richard von Weizsäcker        0





Kontext / Erklärung

Die Deutschen und ihre Identität, Ansprache auf dem 21. Deutschen Evangelischen Kirchentag am 8. Juni 1985 in Düsseldorf.


Quelle

2001: Polnisch-deutsche Verständigung nach dem Zweiten Weltkrieg, ISBN 9783161475450, Seite 51, Verlag Mohr Siebeck, Quelle


Zitat bearbeiten




Ähnliche Zitate

Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.
Abraham Lincoln    

Durch nichts bezeichnen die Menschen mehr ihren Charakter als durch das, was sie lächerlich finden.
Johann Wolfgang von Goethe    

Die Umgebung, in der der Mensch sich den größten Teil des Tages aufhält, bestimmt seinen Charakter.
Antiphon    

Charakter eines Menschen: seine gebändigte, zugehauene, zugeschliffene oder seine wild wuchernde Natur.
Marie von Ebner-Eschenbach    

Der Charakter offenbart sich nicht an großen Taten; an Kleinigkeiten zeigt sich die Natur des Menschen.
Jean-Jacques Rousseau    






 Zitate