zitate.net

Zitat 5021


Die Kunst Steuern einzunehmen besteht darin, die Gans zu rupfen ohne dass sie schreit.

Maximilien de Béthune, duc de Sully        0





Nachweise

2004: Gegensteuerungsmöglichkeiten, ISBN 9783833407468, Seite 9, Verlag BoD – Books on Demand, Nachweis

2005: Beamte- die Privilegierten der Nation, ISBN 9783527501410, Seite 191, Verlag John Wiley & Sons, Nachweis


Zitat bearbeiten




Ähnliche Zitate

Politik ist die Kunst, stets neue Gründe für neue Steuern zu entdecken.
Helmar Nahr    

Jede neue Steuer hat etwas erstaunlich ungemütliches für denjenigen, der sie zahlen oder auch nur auslegen soll.
Otto von Bismarck    

Nichts in dieser Welt ist sicher, außer dem Tod und den Steuern.
Benjamin Franklin    

Börsenerfolg ist eine Kunst und keine Wissenschaft.
André Kostolany    

Ein reicher Mann: wer seine Steuern zahlen kann, ohne Schulden machen zu müssen.
Bing Crosby    






 Zitate