zitate.net

Zitat 5177


Johann Wolfgang von Goethe
Beifall lässt sich, wie Gegenliebe, nur wünschen, nicht erzwingen.

Johann Wolfgang von Goethe        0





Original

Der Künstler kann nur arbeiten, Beifall lässt sich wie Gegenliebe wünschen, nicht erzwingen.


Quelle

1868: Goethes Werke, Italiänische Reise, Band 24, Seite 874, Verlag Hempel, Autor: Johann Wolfgang von Goethe, Quelle


Zitat bearbeiten




Ähnliche Zitate

Für seine Arbeit muss man Zustimmung suchen, aber niemals Beifall.
Charles-Louis de Montesquieu    

Menschen zu finden, die mit uns fühlen und empfinden, ist wohl das schönste Glück auf Erden.
Carl Spitteler    

Der Freund ist einer, der alles von dir weiß, und der dich trotzdem liebt.
Elbert Hubbard    

Willst du die Bescheidenheit des Bescheidenen prüfen, so forsche nicht, ob er Beifall verschmäht, sondern ob er den Tadel erträgt.
Franz Grillparzer    

Kummer lässt sich allein tragen. Für das Glück sind zwei Menschen erforderlich.
Elbert Hubbard    






Weitere Zitate