Zitat 2354




Marie von Ebner-Eschenbach
Der Schwächling ist immer bereit, sogar seine Tugenden zu verleugnen, wenn sie Anstoß erregen sollten.



Zurück       Teilen  Suche    Zitate




Quelle

1893: Gesammelte Schriften: Aphorismen, Parabeln, Märchen und Gedichte, Seite 34, Verlag Paetel, Autor: Marie von Ebner-Eschenbach, Quelle




Ähnliche Zitate

Jeder Staat, in dem die Tugend überwiegt, ist den anderen auf die Dauer überlegen.
Friedrich II. der Große    

Treue üben ist Tugend, Treue erfahren ist Glück.
Marie von Ebner-Eschenbach    

Auf angeborene Tugenden ist man nicht stolz.
Marie von Ebner-Eschenbach    

Das Maß ist die Tugend des Menschen, das Unmaß sein Laster.
Hermann Kesten    

Die Tugend nistet, wie der Rabe, mit Vorliebe in Ruinen.
Anatole France    






 Zitate   Suche